welcome to my life

Jedes Mal, wenn ich dich angucke, stellt sich mir dir Frage, wie man so geworden ist, wie du es mittlerweile bist. Wie kann man so viele Jahre in eine Rolle schluepfen, welche man nicht verwirklicht. Welche man unbedingt spielen wollte. Wie in einem Film. Du scheinst eine Art Drehbuch zu haben. Ein Drehbuch zum erfolgreichen Leben. Dabei trittst du in genau die andere Richtung. In die dunkle Seite. Hast dich total veraendert, orientierst dich an anderen Menschen. An gewissen Menschen, welche ein Leben fuehren, wie du es gerne haettest. Ein unbeschwertes, schoenes Leben mit all jenen Dingen, die einen gluecklich machen, die einen strahlen lassen. Doch dabei vergisst du genau die Dinge, die am wichtigsten sind. Ein natuerliches laecheln macht einen Menschen tausend Mal schoener, als ein gekuensteltes. Doch du steckst schon so sehr in deiner Rolle. So sehr, dass du gar nicht mehr richtig lachen kannst. Einerseits macht es mich Nachdenklich, wenn ich dich beobachte. Andererseits ist es mir egal. Egal, ob du gluecklich bist, egal, ob nicht. Gleichgueltigkeit, was dich angeht. Doch ich stelle mir jedes Mal die Frage, wieso du nicht dein eigenes Leben lebst, wieso orientierst du dich an dem eines anderen Menschen? Wieso an meinem? Wieso ausgerechnet an meinem? Zumal ich nicht mal ein perfektes Leben fuehre. Sondern ein relativ normales mit ein paar Problemen hier und da, womit ich aber dennoch gluecklich bin. Es gibt kein Rezept fuer ein perfektes Leben. Fuer dein perfektes Leben. Kein Buch, was dich lehrt, wie du zu leben hast. Kein Mensch, der irgendwo auf dich wartet, um dich zu fuehren, um dir die Welt zu zeigen und um dich vor Dingen zu schuetzen, welche einem Menschen nicht gut tun. Nein, du musst deinen eigenen Weg suchen. Deinen eigenen Weg gehen und endlich aufwachen. Auf laengere Sicht gesehen, wirst du so kein Stueck gluecklich. Du verfaellst Teilweise in dein altes Ich. Wenn ich dich in diesem Moment beobachte und dein schoenes laecheln sehe, was nicht gekuenstelt, sondern einfach echt rueber kommt, freu ich mich fuer dich und denke an alte Zeiten. Du lebst ein Leben, was nicht deines ist. Wuerde mir wuenschen, dass du dein altes Ich wieder zurueck gewinnst, wieder so herzhaft lachst, wie du es immer mit mir getan hast. Weiss nicht, wieso ich so an deinem Lachen haenge. Wahrscheinlich, weil es das einzige ist, dass mich an dein wahres Ich erinnert. Ich wuenschte, du waerst wieder die, die du einmal warst und nicht die, die du gerne sein wuerdest. Merke, wie ungluecklich du bist, wenn ich dich sehe. Du bist nicht mehr das, was du einmal warst, nicht mehr das, wonach ich mich gesehnt habe.


























Du hast die Hand, welche ich dir hingehalten habe nicht angenommen, wolltest deinen eigenen Weg gehen. Doch jetzt gehst du meinen Weg und scheinst in der Rolle nicht aufzugehen. Dein altes Ich wird wieder gewuenscht. Doch in diesem Fall bleiben Traeume eben Traeume und die Realitaet die Realitaet.

18 Comments:

  1. Ich hab grade echt ne Gänsehaut bekommen. Ich lies da diesen Text und habe das Gefühl das ich meine Gedanken lese. :o

    Liebe Grüße
    http://keepcalmitscalledfashionbitch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ich persönlich glaube nicht daran, dass menschen sich verändern. ich denke nur, es gibt menschen, die unsere schlechtesten oder besten Seiten hervorholen und uns damit zu einer "anderen" version des eigenen Ichs machen.

    AntwortenLöschen
  3. hast du schön geschrieben, wirklich. sehr nachdenklich und bei manchen muss ich dir echt zustimmen, jaja das drehbuch. besuch doch mal wieder meine seite. schöne pfingsten :) http://skips-a-beat.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. toller text irgendwie.. ♥
    http://eventhestarsburn.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Solche Menschen kenne ich auch...

    "womit ich aber dennoch gluecklich bin" hast du geschrieben. Ich glaube, da ist eine mögliche Antwort versteckt, die Menschen wollen glücklich sein, auch wenn nicht alles perfekt ist. Und solche Menschen hängen sich oft an Personen, die schaffen mit unperfektem glücklich zu sein :)

    AntwortenLöschen
  6. wow, das hast du selber geschrieben? unglaublich guter text! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, hab ich. lieben dank, das freut mich zu lesen. ♥ (:

      Löschen
  7. Echt ein Hammer Text :) das ist so verflixt wahr... Und das Bild ist wahnsinnig toll gemacht

    AntwortenLöschen
  8. Ist das Bild von dir, Liebes?
    Sehr schöner Post :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, leider nicht. :/
      ich danke dir ♥

      Löschen
  9. "Ein natuerliches laecheln macht einen Menschen tausend Mal schoener, als ein gekuensteltes. " da stimme ich dir zu! Und du kannst sehr schön schreiben :)

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinig toller Text!! Wirklich bewundernswert. Und du hast vollkommen recht :) Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  11. Der Text macht einen wirklich nachdenklich... Doch das was du schreibst, trifft einfach auf so viele Menschen zu.. Gänsehaut

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein toller, aussagekräftiger Text du da hingeschrieben hast!
    Marie.

    AntwortenLöschen
  13. echt schöner text! hab beim lesen echt gänsehaut bekommen

    http://littleprettyliars.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Anzuegliche Kommentare, sowie Beleidigungen etc. werden nicht veroeffentlicht. Ansonsten freue ich mich ueber jeden einzelnen Kommentar und ueber konstruktive Kritik.

Vielen Dank fuer deinen Kommentar. ♥

 
design by copypastelove and shaybay designs.